Günstig campen in Bayern

Zeige Ergebnisse für Bayern
Camping Seebauer
Ab  € 16 € /Nacht
See Camping Günztal
Ab  € 11 € /Nacht
Campingplatz Oberhofer
Ab  € 9,50 € /Nacht
Camping am Pilsensee
Ab  € 13,50 € /Nacht
AZUR Campingpark Odenwald
Ab  € 17,64 € /Nacht
AZUR Camping Altmühltal
Ab  € 13,79 € /Nacht
Camping Berg
Ab  € 10,50 € /Nacht
Kanu & Camping aqua hema
Ab  € 8,30 € /Nacht
Kanu & Camping aqua hema Noch keine Bewertungen
Campingplatz Grafenlehen
Ab  € 16,50 € /Nacht
Camping Uffenheim
Ab  € 13 € /Nacht
Camping Uffenheim Noch keine Bewertungen
Campingplatz Platzermühle und Reisemobilhafen am Sibyllenbad
Ab  € 9 € /Nacht
Camping Tauberromantik
Ab  € 12,70 € /Nacht
Rhöncamping am Schwimmbad
Ab  € 10 € /Nacht
VITAL Camping Bayerbach
Ab  € 9,90 € /Nacht
Via Claudia Camping
Ab  € 11,80 € /Nacht
Camping- und Ferienhausanlage Alpenblick
Ab  € 10,90 € /Nacht
Pullman-Camping
Ab  € 15,07 € /Nacht
Campingplatz Weihersee
Ab  € 11 € /Nacht
Seecamping Taching am See
Ab  € 10 € /Nacht
AZUR Camping Auwaldsee
Ab  € 16,29 € /Nacht
AZUR Camping Regensburg
Ab  € 16,79 € /Nacht
Campingplatz Fränkische Schweiz
Ab  € 12,70 € /Nacht
Bavaria Kur- und Sport Campingpark
Ab  € 9,50 € /Nacht

Camping in Bayern

Camping in Bayern - Idyllischer Urlaub für Jung und Alt
Eine der erholsamsten Freizeitmöglichkeiten in Deutschland ist wohl ganz klar Camping in Bayern. Der Freistaat bietet wunderschöne Landschaften, unberührte Naturgebiete und abgelegene Seen, die sich ideal als Camping- und Urlaubsorte eignen. Von den teils kaum erschlossenen Allgäuer Alpen bis hin zum malerischen Chiemsee: vom abenteuerlichen Wintercamping bis zum ruhigen Wellnessurlaub bietet die bayerische Region alles was das Herz begehrt.

Campingplätze in Bayern – enorme Vielfalt und hohe Qualität
Bei einem Campingplatz in Bayern sollte man sich vorab bewusst sein, welche Art von Camping man bevorzugt. Denn es gibt eine große Vielfalt an unterschiedlichen Campingmöglichkeiten. Ob Camping am See in Bayern, wie das Camping am Chiemsee oder Erlebniscamping. Die Auswahl ist groß, aber lässt sie sich grob in drei Kategorien unterteilen:

Abenteuercamping
Die facettenreichen bayerischen Alpen sind das perfekte Reiseziel für erfahrene Bergwanderer, abenteuerlustige Urlauber und unerschrockene Camper. Bei dieser Art von Camping steht das Abenteuer und Erleben neuer Grenzerfahrungen im Vordergrund. Dazu zählen im Allgemeinen das Camping in den Alpen und speziell Camping im Allgäu sowie Wintercamping in Bayern. Die Natur- und Berglandschaft der Region bietet sich hervorragend zum Wandern, Mountainbiken und Skifahren an. Aber auch das Angebot für Extremsportarten wie Paragliding oder Klettern ist hier riesig.

Familiencamping
Das Zelten in Bayern bietet Familien und Paaren unvergessliche Momente. Das liegt unter anderem an der Vielzahl an malerischen und idyllischen Seen, wie dem Chiemsee, dem Ammersee oder dem Starnbergersee. Gemütliche Wander- und Radtouren eignen sich Ideal, um Sehenswürdigkeiten wie das Schloss Neuschwanstein oder die Gedenkstätte Walhalla zu erkunden. Zudem bieten Freizeitveranstalter spannende Kanufahrten entlang des Blaibachersees oder gemütliche Reitausflüge durch den Bayerischen Wald. Gerade Kinder kommen hierbei voll auf ihre Kosten. Die Idylle und Ruhe lassen den Urlaub gewissermaßen zu einem 5 Sterne Camping in Bayern werden, egal welche Interessen im Vordergrund stehen.

Städte- und Kulturcamping in Bayern
Bayern hat mit der Hauptstadt München eine der größten und kulturell vielfältigsten Städte Europas. Um all die Vorzüge und historischen Sehenswürdigkeiten zu entdecken, eignet sich daher ein Campingplatz in München. So kann das Camping in München als Ausgangspunkt für Tagesausflüge und Stadtrundtouren genutzt werden. Aber auch andere Städte wie Nürnberg, Augsburg und Ingolstadt haben ihre Reize. Der Klenzepark in Ingolstadt zählt zu den schönsten Stadtparks der Republik, die Nürnberger Rostbratwürstchen sind fern ab der Landesgrenzen bekannt und die Augsburger Puppenkiste erfreut nicht nur die kleinen Gäste.
Um die gesamte Vielfalt zu entdecken, kann Dauercamping in Bayern seine Reize haben.

Camping in Bayern – Die besten Tipps
Beim Camping kann immer mal etwas Unvorhergesehenes passieren. Im Folgenden werden einige Hinweise genannt, die beim Camping in Deutschland beachtet werden sollten:

Tipp 1: Wer Wintercamping in Bayern machen möchte, sollte die Tauglichkeit seines Wohnwagens überprüfen. Neben einer Warmwasserheizung oder einer Fußbodenerwärmung, sollten die Außenwände eine Dicke von 3cm und die Boden- und Dachstärke eine Dicke von mindestens 4cm aufweisen.

Tipp 2: Zeltplätze in Bayern haben meist bestimmte Feuerplätze, an denen über offener Flamme gekocht werden darf. Vor allem beim Camping am Bayerischer Wald, ist diese Regel, auf Grund der erhöhten Brandwahrscheinlichkeit, besonders zu beachten.

Tipp 3: Für Wassersportler ist das Camping in Bayern am See die ideale Urlaubsform. Am Besten informiert man sich vorab beim Campingplatz über die geltenden Vorschriften. Einige Seen sind rein zum Angeln und Fischen ausgelegt. Andere Seen hingegen sind ein Paradies für Sportaktivitäten wie Wasserski und Wakeboarden.