Günstig campen in Niedersachsen

Zeige Ergebnisse für Niedersachsen
Campingplatz Heberbaude
Ab  € 8 € /Nacht
Campingplatz Ahlden
Ab  € 11 € /Nacht
Kur-Campingpark Bad Gandersheim
Ab  € 11,40 € /Nacht
Campingplatz Eulenburg
Ab  € 10 € /Nacht
Campingplatz Bullerby am Attersee
Ab  € 10 € /Nacht
Campingplatz Tannenbruchsee
Ab  € 7 € /Nacht
Campingplatz Tannenbruchsee Noch keine Bewertungen
Höpken's Hof & Campingplatz
Ab  € 7 € /Nacht
Naturcampingplatz Hunte-Camp
Ab  € 9,50 € /Nacht
Beckmann Camping Nordholz
Ab  € 9,43 € /Nacht
Camping-Paradies Grüner Jäger
Ab  € 10 € /Nacht
Camp am Mühlenbach
Ab  € 8,50 € /Nacht
Stover Strand
Ab  € 8 € /Nacht
Campingplatz - Gasthaus - Pension im Rehwinkel
Ab  € 15,50 € /Nacht
Campingplatz am Haus Vogelsang
Ab  € 15 € /Nacht
Campingplatz am Haus Vogelsang Noch keine Bewertungen

Camping in Niedersachsen

Camping Niedersachsen - Zwischen Harz und Nordsee
Niedersachsens touristische Regionen bieten eine unglaubliche Vielfalt von Möglichkeiten zur Urlaubsgestaltung: Man kann zum Beispiel einen Städtetrip nach Göttingen, Hannover oder in die Stadtstaaten Hamburg und Bremen machen. Wer Natur will macht Campingurlaub an der Küste, oder auf dem Land z.B. auf einem Bauernhof oder aber Ferien im nördlichsten Mittelgebirge Deutschlands, dem Harz. Campingplätze in Niedersachsen sind ideale Ausgangspunkte um das wunderschönen und vielseitige Land kennen zu lernen.

Ein schöner Campingplatz in Niedersachsen
Wer Lüneburger Heide Camping mag, der findet hier gleich mehrere hochwertige Angebote. Die Parks sind oft direkt an die Rad- und Wanderwege der Region angeschlossen. Für Autos gibt es große Stellplätze und stellenweise sogar Luxus-Waschhäuser. Streichelzoo, Reiterhof und Restaurant runden das Angebot ab. Ein hervorragender Ausgangspunkt, um die Heideblüte live mitzuerleben. Wer sich einen Campingplatz in Soltau aussucht, kann von dort den bundesweit beliebten Heide Park oder die Soltau Therme anschauen.

Niedersachsens Campingplätze als Ausgangspunkt für den individuellen Traumurlaub
Vielleicht möchtest Du Camping mit Stadturlaub verbinden. Dann bietet sich beispielsweise eine Reise zum Camping in Hannover an. Dort kann man den Hannover Zoo, die Herrenhäuser Gärten oder die interessante Innenstadt von Hannover erkunden. Wer trotzdem Natur möchte fährt an den Blauen See oder das etwas weiter entfernte Steinhuder Meer.

Willst Du noch weiter in den Norden, dann kannst Du Dir auch von einem schönen Campingplatz bei Bremen aus die wunderschöne Hansestadt anschauen. Die Freizeitangebote bieten erholsame Natur, gute Unterkünfte und abwechslungsreiche Sportmöglichkeiten. Die Nähe zu Bremen ermöglicht es, ohne viel Zeitaufwand den Roland, die Bremer Stadtmusikanten oder - als Sportfan - das Weserstadion kennen zu lernen. Auch die bildschöne Innenstadt mit ihren zahlreichen Geschäften und Cafés ist eine Reise wert.

Geheimtipps für das Camping in Niedersachsen:

  • Du willst zum Camping in Niedersachsen starten: Dann auf zu den Campingplätzen in Südniedersachsen (Dransfeld, Niemetal, Hann.Münden, Seeburger See). Hier kannst Du die abwechslungsreiche Natur zwischen Harz, Leinetal, Weser-Bergland und Solling erleben, sodass man schon fast über Dauercamping in Niedersachsen nachdenken müsste.
  • Camping direkt am Meer: Der Strandcampingplatz Dangast am malerischen Jadebusen lässt Dich Ebbe und Flut miterleben und fühlen. Nur wenige Schritte und Du bist im Watt ider in der anderen Richtung mitten im Künstlerdorf.
  • Bei der Vielfalt solltest Du Dir als Niedersachsencamper darüber klar sein, welche Landschaft Du magst. Dieses Bundesland hat so viel zu bieten.
  • Bist Du Wintercampingfan? Dann auf in den Harz (z.B. am Wiesenbeker Teich oder im Oberharz). Hier wurde in den letzten Jahren richtig in die Skigebiete investiert - und auch das Sommerfreizeitangebot wurde ausgeweitet.
  • Sportfans sollten sich unbedingt vorher schlau machen: Reiten, Golf, Wassersport und viele mehr wird nicht überall angeboten, aber es gibt für jeden Sport tolle Plätze in Niedersachsen.